Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zum Schuljahresende ein paar Worte. In den letzten Jahren war dies auch eine gute Gelegenheit, auf die letzten Termine zu verweisen. Leider werden wir uns in diesem Schuljahr nicht noch einmal beim Schulkonzert, bei den Theateraufführungen, dem Sportfest und der ein oder anderen Ausstellung treffen können. Dies bedauern wir ganz besonders, da diese Veranstaltungen das Schuljahr auf so eindrückliche und schöne Art abrunden. Hier wird deutlich, dass nicht lediglich das Vermittelte und Gelernte durch die Ergebnisse von Klassenarbeiten, Klausuren und Prüfungen den Schulalltag bestimmend sind, sondern darüber hinaus die Leistungen, Begabungen und kreativen Potentiale sichtbar werden, die sich nicht immer durch den klassischen Fächerkanon abbilden lassen. Für uns Kolleginnen und Kollegen ist es zudem immer auch ein Zurechtrücken des Blicks auf unsere Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns darüber, junge Menschen im Prozess ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu sehen, und über die Möglichkeit, sie jenseits alltäglicher Widerstandserfahrungen wahrzunehmen.

Der Grund, warum dieses Schuljahresende sich so von den vorherigen unterscheidet, ist allen bekannt. Wir haben ca. drei Monate eine Situation erlebt, die unvergleichbar war. Schulschließung, Distanzlernen, schrittweise Schulöffnung unter Bedingungen, die so gar nicht mit unserem normalen Schulleben vereinbar sind.
Mit großem Abstand und mit wenig anderen Schülerinnen und Schülern im Schulgebäude ist es gelungen, die Abiturprüfungen durchzuführen. Die Ausgabe der Abiturzeugnisse wird in einer anderen Atmosphäre stattfinden, einen Abiturball wird es nicht geben. Die letzte Unterrichtsstunde im Fach, der letzte Unterrichtstag, sie fanden in diesem Jahr unbemerkt und erst im Rückblick wahrgenommen statt. Doch freuen wir uns sehr, dass wir die Möglichkeit haben, die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Abiturzeugnis zu verabschieden und dass das traditionelle Ausläuten auch in diesem Jahr zu hören sein wird. Sicherlich wird es uns nicht an kreativen Ideen mangeln, die Feierlichkeiten in irgendeiner Form nachzuholen, wenn es wieder möglich sein wird.

Die Ausgabe der Zeugnisse für alle anderen Jahrgangsstufen wird nicht wie gewohnt am letzten Schultag sein. Sie werden in der jeweiligen letzten Unterrichtsstunde der Klassenstufe ausgeteilt werden (s. Zeitplan Zeugnisausgabe).

Neben unzähligen organisatorischen Entscheidungen, die in den letzten Wochen getroffen werden mussten, haben wir in vielen anderen Bereichen auch inhaltlich weitergearbeitet.
Zurzeit stehen der Ausbau und die Weiterentwicklung der Möglichkeiten unserer Lernplattform Moodle im Vordergrund. Im Aufnehmen des Lernens auf Distanz konnten wir die Lernplattform Moodle schnell aktivieren, um, in Verbindung mit den EMail-Verteilern, ein Verbleiben im Lernprozess zu ermöglichen. Schon nach den Osterferien haben wir eine Handreichung für das Kollegium herausgeben, um erste Nachsteuerungen vorzunehmen. Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen, Hinweise, die uns auf das Vorgehen an anderen Schulen aufmerksam gemacht haben und Anregungen, wie wir unsere Arbeit optimieren können. Die Arbeitsgruppe „Medienkompetenzentwicklung“ arbeitet intensiv an ergänzenden Nutzungsmöglichkeiten von Moodle. In Zusammenarbeit mit dem Schulträger werden Möglichkeiten eruiert, Videokontakte sicher und unter Datenschutzbedingungen durchführen zu können. Wir hoffen, die finanzielle Unterstützung des Bundes bald abrufen zu können, die es ermöglichen soll, Endgeräte zur Ausleihe anzuschaffen, um die technische Ausstattung in den Familien vergleichbarer zu machen.
Für den Präsenzunterricht stehen nun in einem Großteil der Klassen- und Kursräume interaktive Beamersysteme zur Verfügung.

Die neue Homepage ist online. Wir freuen uns über Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise. Alle wichtigen Informationen im Zusammenhang mit Covid-19 sind unter dem Reiter Corona zu finden.

In der Stundentafel für G9 sind Ergänzungsstunden vorgesehen, Aspekte des sozialen Lernens nicht nur in Klasse 5, sondern auch in der Mittelstufe unterrichtlich zu verankern. Das hierfür entwickelte und von der Lehrerkonferenz verabschiedete Konzept werden wir im neuen Schuljahr den Gremien der Schule vorstellen.

Die Planungen für das neue Schuljahr sind im vollen Gange und beruhen auf Normalität. Parallel dazu entwickeln wir Ideen, um auf bekannte oder mögliche weitere Einschränkungen reagieren zu können. Wir verbleiben in der Situation, Zukünftiges zu antizipieren und Alternativpläne zu erstellen, um möglichst gut handlungsfähig zu sein, wenn Informationen sehr kurzfristig Abweichendes erfordern.
Wie der Start ins neue Schuljahr aussehen wird, kann im Moment wohl von niemanden verbindlich formuliert werden. Wir werden die allgemeinen Entwicklungen der Pandemie abwarten und beobachten müssen. Aber auch, wenn unser Alltag noch von Infektionsschutz, Abstandsregeln und Maskenpflicht begleitet sein wird, sind wir guter Dinge, unsere Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Situation entsprechend bestmöglich unterrichten und begleiten zu können. Zudem sind wir auch in der Vorbereitung, Diagnoseverfahren zu entwickeln, die uns Aufschluss geben können, an welcher Stelle wir mit gezielten Fördermaßnahmen Versäumtes und nicht gefestigtes Wissen kompensieren können.

Wir gehen in diesem Jahr mit dem Gefühl der Ungewissheit in die Sommerferien. Viele haben aufregende, ungewöhnliche und kraftraubende Wochen hinter sich und blicken sorgenvoll in die Zukunft.


So wünschen wir allen ganz besonders schöne Ferien, heitere Sommertage und beste Erholung.

Wir bedanken uns bei allen, die uns durch persönlichen Einsatz, durch konstruktive Anregungen und ihr Vertrauen unterstützt haben. Besonders möchten wir uns bei den Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Hack-Widdau, Frau Schwarzer und Herrn von der Bey bedanken. Sie haben direkt nach der Schulschließung mit uns Kontakt aufgenommen, waren mit uns kontinuierlich im Gespräch, haben erfragt, was Schule in der neuen Situation leisten muss und uns in unserem Handeln umsichtig beraten.

Herzliche Grüße Annett Schorrlepp

Termine der Ausgabe der Zeugnisse und der Bücherrückgabe

  • Klasse 5 am Dienstag, den 23.06.2020
  • Klasse 6 am Montag, den 22.06.2020
  • Klasse 7 am Mittwoch, den 24.06.2020
  • Klasse 8 am Donnerstag, den 25.06.2020
  • Klasse 9 am Donnerstag, den 25.06.2020
  • Jahrgangsstufe EF am Donnerstag, den 25.06.2020
  • Jahrgangsstufe Q1 am Dienstag, den 23.06.2020 (Gruppe A) und am Mittwoch, den 24.06.2020 (Gruppe B)