Liebe Erziehungsberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Krieg in der Ukraine und das Leid der Menschen erschüttern uns.

Den Klassen und Jahrgangsstufen war es daher ein Bedürfnis, die aktuelle Situation im Unterricht zu thematisieren und Fragen, Gedanken und Gefühle äußern zu können. Viele kleinere Aktionen haben verschiedene Lerngruppen daher bisher gestartet, wie zum Beispiel

  • das Anbringen von Symbolen und Worten des Friedens in der Schule
  • das Sammeln von Spenden für Kinder in Not oder
  • der Friedensgang der Jgst. Q2 zur Bruder Klaus-Kapelle am 16.03.22.

Neben diesen Zeichen für ein friedliches, gutes Miteinander und dem Wirken für Menschen in der Not ist es uns als Schulgemeinschaft wichtig mit einem gemeinsamen Projekt den aus der Urkaine geflüchteten Menschen zu helfen.

Deshalb macht sich die Schulgemeinschaft (5-Q1) am Dienstag, den 05.04.2022 ab 8:30 Uhr zu einem Sponsorenlauf (12km) auf.

Mit dem gesammelten Geld wollen wir das Deutsche Rote Kreuz/Polnische Rote Kreuz (Kontakt: Herr Rühle) sowie die Caritas der Erzdiözese Krakau (Auschwitz) unterstützen.
Das Zentrum für Dialog und Gebet in Oswiecim (der Erzdiözese Krakau unterstellt) ist unser Ansprechpartner und unsere Unterkunft bei der alle zwei Jahre stattfindenden Gedenkstättenfahrt. Dort werden aktuell Geflüchtete beherbergt und die Unterkunft ist auf Spenden angewiesen.

Wir wünschen allen viel Erfolg bei der Sponsorensuche im Familien- und Freundeskreis, bei Nachbarn und Bekannten und freuen uns auf ein hoffenungsfrohes und ermutigendes Zusammensein unserer Schulgemeinschaft!