Was haben Amöben, BSV, Lebkuchen, Stuhlkreise, ZOPP, acht Stunden Arbeit am Tag und Kulturpunkte gemeinsam?

„Eine ganze Menge“, würden dir die Schülerinnen und Schüler des Kern-SV-Teams sagen. Wir waren nämlich wieder einmal für die Schülerschaft des StMGs unterwegs und haben uns professionell fortbilden lassen.

Von Freitag, den 13.12.2019 bis Sonntag, den 15.12.2019 haben neun motiverte SV-Mitglieder (sieben Schülerinnen und Schüler und zwei SV-Lehrer) am SV-Seminar „Einmischen will gelernt sein – Schülervertretung konkret“ des Politischen Arbeitskreises Schulen e.V. unter der Leitung von Achim Böttcher teilgenommen. Wir wurden fit gemacht in den Rechten und PFlichten einer SV, konnten uns mit anderen Schülervertretungen über unsere Erfahrungen austauschen, haben wichtige „Skills“ und „Tools“ (ZOPP steht für „zielorientierte Projektplanung“) für die SV kennengelernt und haben aktiv an euren Themen und Problemen, wie z.B. der Vertretungsplan-App gearbeitet. Natürlich kam auch das gemütliche Beisammensein (Songs erraten, Codenames und Tabu spielen) und das soziale Lernen (Amöbenspiel, Stuhlkreise bauen) nicht zu kurz.

Nach viel Spaß und einer Menge Arbeit haben wir dann am Sonntag die Jugendherberge in Bad Honnef gegen Mittag verlassen und machen uns nun daran, unsere Ergebnisse in der Schule umzusetzen. Ihr werdet von uns hören! Eure SV

(PS: Die Aktion „Stuplid“ steht übrigens für „Stundenplanidee“ und hat mit einer Stundenplan-App für Schülerinnen und Schüler zu tun.)