Frau Brust – Erprobungsstufenkoordinatorin

In der 5. Jahrgangsstufe treten die SchülerInnen in die pädagogische Einheit der sogenannten Erprobungsstufe ein, die die Klassen 5 und 6 umfasst.
Diese Erprobungsstufe soll zeigen, ob der für das Kind angemessene Bildungsgang ausgewählt wurde. Damit der Übergang zur weiterführenden Schule möglichst problemlos stattfinden kann, stehen wir in engem Kontakt mit den vorher besuchten Grundschulen.

Der Start

Schon vor Beginn des neuen Schuljahres findet ein Kennenlernnachmittag für die neu angemeldeten Kinder statt, bei dem die SchülerInnen die Möglichkeit haben, ihre neuen MitschülerInnen und ihre künftigen KlassenlehrerInnen kennenzulernen. Währenddessen werden den Eltern wichtige Inforamtionen über den Schulstart am StMG mitgeteilt.

Folgende Punkte werden am StMG besonders berücksichtigt:

  • Bei der Klassenzusammensetzung werden die Wünsche der Eltern und Kinder berücksichtigt. Meist sind alte Teilgruppen aus der Grundschulzeit Kristallisationskerne für neue Klassengemeinschaften.
  • In den Klassen werden LehrerInnen eingesetzt, die besonders erfahren und geübt mit dieser Altersgruppe sind und die möglichst mehrere Fächer in einer Klasse unterrichten.
  • Meistens führen die KlassenlehrerInnen ihre Klasse im Team.
  • Zu Beginn des Schuljahres unternehmen alle Klassen 5 eine Kennenlernfahrt mit sozialpädagogischer Betreuung zur Förderung der Klassengemeinschaft.
  • In den ersten Schultagen findet speziell abgestimmter Unterricht statt, damit die SchülerInnen die Schule auch räumlich besser kennenlernen.
  • Die SchülerInnen erhalten einen speziellen „StMG-Schulplaner“ zur Strukturierung der Hausaufgaben und als Kommunikationsmittel zwischen Eltern und Schule.
  • Am StMG gibt es eine Übermittagsbetreuung und eine Mensa.
  • Die Klassenpaten helfen den SchülerInnen sich in die Schulgemeinschaft einzuleben und stehen ihnen bei Fragen hilfreich zur Seite.
  • Die Klassenräume der 5er und 6er befinden sich, wenn möglich gemeinsam in einem Bereich der Schule.
  • Die erste eingeführte Fremdsprache ab Klasse 5 ist Englisch.

Die Schullaufbahnen

Das St. Michael – Gymnasium bietet zwei Schullaufbahnen an.

  • naturwissenschaftliches Angebot: In zusätzlichen Profilklassen und Arbeits-gemeinschaften (z.B. Jugend forscht) sollen die SchülerInnen Anregungen und Kenntnisse erhalten, die sie motivieren, in späteren Jahren an den naturwissenschaftlichen Projekten des St. Michael-Gymnasiums mitzuarbeiten.
  • bilingualer deutsch-englischer Zweig: In diesem Zweig wird bis zum Abitur verstärkt Englisch unterrichtet, was in den Klassen 5 und 6 jeweils sechs Wochenstunden Englisch bedeutet (Regelklassen: 4 Stunden) . Dieses Angebot richtet sich an sprachlich begabte und interessierte Kinder, die damit eine hohe Sprachkompetenz erreichen.
  • Übersicht über die ausführliche Stundentafel

Unsere individuelle Förderung

Jedes Kind soll entsprechend seiner individuellen Stärken und Schwächen gefördert werden. Das St. Michael- Gymnasium bietet Förderkurse in den Kernfächern Deutsch/LRS, Mathematik und Englisch an. Der Förderunterricht wird von den unterrichtenden LehrerInnen im Sinne eines fächerbezogenen „Lernen lernens“ konzipiert, mit besonderer Berücksichtigung auch von entspannenden Unterrichtsphasen. Der Förderunterricht wird zur Zeit jeweils am Montagnachmittag in der 7. und 8. Stunde durchgeführt. Der jeweilige Fachlehrer entscheidet, ob es für einen Schüler, eine Schülerin sinnvoll ist am Förderunterricht teilzunehmen.

Lernen lernen

In unseren Unterrichtsstunden „Lernen lernen“ möchten wir den SchülerInnen in der Klasse 5 wichtige Kompetenzen vermitteln, um ihnen ein autonomes, systematisches Arbeiten zu ermöglichen. So sollen Grundlagen für ein selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsfähigkeit vermittelt werden. Im Vordergrund des Unterrichts stehen daher Themenkomplexe wie zum Beispiel:

  • Hausaufgabenheft führen
  • Schultasche packen
  • Lernzeiten einhalten
  • Arbeitsatmosphäre schaffen und Teamfähigkeit ausbilden.

StMG – mehr als „nur“ Schule

Das St. Michael – Gymnasium hat es sich als Ziel gesetzt Begabungen zu entdecken und zu fördern. Schon in der Erprobungsstufe werden in den Differenzierungskursen oder in Arbeitsgemeinschaften hierzu viele Möglichkeiten geboten, z.B. im sprachlichen, naturwissenschaftlichen, künstlerischen, musikalischen, literarischen oder sportlichen Bereich.

Unterstufenkoordinatorin:
Frau Brust brust@stmg.de