Anna Zens, Petra Kutz (beide Q2), Rufus Wegener (EF) und Ray Lewis Wilson (6b), haben mit ihren beeindruckenden Werken zum Thema „Wurzeln und Flügel“ die Jury überzeugt.


Der Kunstwettbewerb, zu dem sowohl professionelle Kunstschaffende als auch Schüler*innen der ortsansässigen Schulen eingeladen waren, wurde von der Bürgerstiftung Bad Münstereifel initiiert. Dreißig Kunstwerke wurden ausgewählt, auf Planen reproduziert und sind aktuell in der Kernstadt zu besichtigen.

Am 12. Juli werden sie im „Kurparkwäldchen“ oberhalb des Kurhauses ausgestellt. Ab dem 6. September ist die „Open Air Galerie“ im Ortsteil Rodert zu Gast, bevor die Reproduktionen und einige Originale im Rahmen einer Gala am 14. November ersteigert werden können.