Labertaschen, Quasselstrippen und Besserwisser aufgepasst!

Wenn man als SchülerIn gerne seinen Standpunkt vertritt, besser frei sprechen können möchte, gerne diskutiert und sich für Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik interessiert, ist man in der Jugend debattiert-AG genau richtig.

Nachdem die SchülerInnen in der 8. Klasse im Rahmen der Unterrichtsreihe „Jugend debattiert“ das Grundformat kennengelernt haben, folgt als Vorbereitung auf die Teilnahme am Regionalwettbewerb, ein mehrtägiger Workshop im Rahmen der Jugend debattiert-AG.

Die ersten Treffen dienen dazu, den dreiteiligen Aufbau einer Debatte und die Gesprächsregeln auf spielerische Art und Weise kennenzulernen.
Dabei stehen Sprachspiele, Improvisation, der sprachliche Ausdruck und der für eine Debatte unverzichtbare Perspektivwechsel im Vordergrund.

TeilnehmerInnen und Juroren des
Regionalwettbewerbs 2020

Danach folgen kleine Debattenformate, Trainingsdebatten und schließlich natürlich der Schulwettbewerb und der Regionalwettbewerb.
Am Wettbewerb können die SchülerInnen in zwei Altersgruppen (Gruppe 1: Klasse 8 und 9, Gruppe 2: EF, Q1 und Q2) teilnehmen.

In der AG debattieren die SchülerInnen aber nicht nur ernste Themen, sondern auch Unsinnsthemen, wie „Sollen die Nachrichten ab heute gesungen werden?“.

Der Spaß am Meinungsaustausch und die Weiterentwicklung der eigenen rhetorischen und Präsentationsfähigkeiten kommen dabei nicht zu kurz.