Beim LernCoaching treffen sich LernCoach und ein Coachee (SchülerIn der Klassen 5 bis 7) und der LernCoach hilft dem Coachee bei seinen Lernproblemen.

LernCoach können zuverlässige und gewissenhafte SchülerInnen der Klassen 8 bis Q2 werden, die ein hohes Einfühlungsvermögen besitzen und sich ernsthaft engagieren möchten. Wenn du Interesse hat, kannst du mit Frau Linden einen Gesprächstermin vereinbaren. Bei gegenseitigem Interesse erhälst du einen Platz auf einer Warteliste für die nächste LernCoach-Ausbildung. Du musst bereit sein, mindestens ein Jahr lang im LernCoaching-Programm mitzuarbeiten, d.h. jüngere SchülerInnen zu betreuen und beim Tag der offenen Tür mitzuwirken.

In der LernCoaching-Ausbildung erlernst du dann das Erkennen der Ursachen von Lernstörungen und das Erlernen vielfältiger Hilfestellungen, diese Lernstörungen zu beheben. Du wirst mit den Arbeitsmaterialien, die unseren LernCoaches zur Verfügung stehen, vertraut gemacht und wirst in Rollenspielen üben, diese angemessen einzusetzen.

Für deinen Einsatz erhälst du während deiner Tätigkeit zunächst entsprechende Zeugnisbemerkungen und nach vollendeter Ausbildung und mind. einjähriger Tätigkeit im LernCoaching-Team ein Zertifikat über dein ehrenamtliches Engagement. Das macht sich in jedem Lebenslauf gut. Zudem wirst du viel über dein eigenes Lernverhalten lernen und damit auch deine eigenen schulischen Leistungen verbessern können.

Die Kosten für die Ausbilung zum LernCoach übernimmt die Schule.

Aktueller Hinweis: Die Lern-Coaching-AG findet aktuell im Schuljahr 2021/2022 nicht statt.