…weil Kontroversen lohnen

Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen und die ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen. Menschen, die fair und sachlich debattieren. Genau solche Fähigkeiten werden durch den Wettbewerb „Jugend debattiert“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten gefördert.

Nachdem die SchülerInnen das Debattenformat in der verpflichtenden Unterrichtsreihe „Debattieren“ in Klasse 8 kennengelernt haben, können sie ihre Fähigkeiten in speziellen Workshoptagen am StMG weiterbilden.
Am Wettberwerb können SchülerInnen in zwei Alterklassen (Klasse 8-10 und Jahrgangsstufe EF-Q2) teilnehmen. Der Wettbewerb findet zunächst auf Schulebene, dann auf Regionalebene und zuletzt auf Landesebene statt. Das Bundesfinale in Berlin ist der Höhepunkt, bei dem die besten Debattanten aufeinander treffen.

Auf Schulebene erhalten alle Debattanten Urkunden und ab der Regionalebene erhalten die SiegerInnen als Preise mehrtägige Seminare bei Jugend-debattiert-Trainern. BundessiegerInnen werden in das Alumniprogramm von Jugend-debattiert und das Programm fellows&friends der Hertie-Stiftung aufgenommen.

Ansprechpartnerin: Frau Klinkhammer klinkhammer@stmg.de