Fachschaft Chemie
Von links nach rechts: Herr Mertens, Frau Dr. Düll-Wunder und Herr Fröhlich.
Es fehlen: Frau Mombaur, Frau Küpper und Frau Merten.

Die Chemie spielt am St. Michael-Gymnasium als MINT-freundliche Schule eine bedeutende Rolle. Unsere beiden Unterrichtsräume spiegeln zum einen den klassisch, historischen und zum anderen den modernen, digitalen Charakter des Faches wieder. Ergänzt durch die drei separaten Sammlungsräume, verfügt die Fachschaft über einen reichen Fundus an Experimentiermaterialien, Modellen und Chemikalien, wodurch wir den Lernenden, nebst dem theoriegeleiteten Grundlagenunterricht, stets die Möglichkeit bieten können ihre Fähigkeiten in Form von praktischen Experimenten zu erproben und zu verbessern. Dabei wird in den vergangenen Jahren verstärkt auf digitale Medien und Messtechniken in Form von Laptops, Smartboard und Analysegerätschaften gesetzt, die den klassischen Chemieunterricht bereichern.

Des Weiteren zeichnet sich unsere Lehre von der Stoffumwandlung durch einen hohen Alltagsbezug und eine Orientierung am Interesse und Vorwissen der Heranwachsenden aus. Besonders Begabte sowie Interessierte werden frühzeitig zur Teilnahme an entsprechend geeigneten Wettbewerben motiviert, in denen sie ihr Potential zusätzlich entfalten können. Bei Lernschwierigkeiten hingegen bietet der Vertiefungskurs zu Beginn der Oberstufe eine adäquate Möglichkeit eventuelle Defizite aufzuholen.

Das Fach Chemie wird unterrichtet in der Klasse 7, 9 und 10 und kann in der Oberstufe sowohl als Grund- wie auch als Leistungskurs gewählt werden.

Eine weitere interessenspezifische Differenzierung erfolgt durch die Wahl des naturwissenschaftlichen Schwerpunktes in Klasse 8 und 9.